Stewart Island, Neuseeland

Reiseführer + Fotos zu Stewart Island in Neuseeland

44

Stewart Island

Nutzen Sie zusätzlich Bilder Stewart Island, unseren Stadtplan Stewart Island oder Hotels Nähe Stewart Island.

Stewart Island (in der Maorisprache Rakiura) schließt sich 30 km südlich an die Neuseeländische Südinsel an.
Mit - im Vergleich - etwa 68% der Fläche des Saarlandes ist sie die drittgrößte Neuseeländsche Insel.

Geografie

Stewart Island umfasst 1746 km². Die einzige Ansiedlung auf der Insel ist Oban.
Oban (neuerdings auch oft Halfmoon Bay genannt) hat etwa 390 Einwohner. Damit beträgt die Bevölkerungsdichte 0,2 Personen / km².
Die 70x40 km große Insel ist stark bewaldet und gebirgig. Höchste Erhebung ist der Mount Anglem mit 981 m.
Die Küstenlinie ist stark zergliedert, insbesondere durch Paterson Inlet, welches sich weit ins Inselinnere zieht.
Von der Südinsel ist Stewart Island durch die Foveaux-Straße getrennt, die als sehr stürmisch gilt.
Das Klima ist, bedingt durch warme Strömungen, die die Insel umspülen, für die südliche Lage recht moderat,
insbesondere die Winter fallen relativ mild aus. Insgesamt ist das Klima unbeständig, feucht und windig.

Tier & Pflanzenwelt

Die Insel beheimatet den Stewart Island Brown Kiwi, eine der 6 Unterarten des Neuseeländischen Wappenvogels.
Schon bei den Maori als Nahrungsquelle begehrt war Titi - das Kücken des Sooty Sturmtauchers. Eine warme Strömung verbindet das autralische Great Barrier Reef direkt mit Stewart Island und sorgt in den flachen Gewässern vor der Küste für besonders klares, warmes Wasser und eine artenreiche Unterwasser-Fauna.

Entdeckung und Besiedlung

Spuren einer Besiedlung durch die Maori lassen sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen. In der Sprache der Maori hieß die Insel außer Rakiura (Glühende Himmel) auch Te Punga o te Waka a Maui (Anker von Maui's Kanu).
Captain Cook sichtete die Insel als erster Europäer bei seiner Umseglung der Südinsel im Jahre 1770. Da er annahm, Stewart Island sei mit dem Festland verbunden, hielt Cook weiter nach Süden.

Vollständig umsegelt und kartiert wurde das Eiland 1809 durch den britschen Walfänger Captain Willam Stewart, der der Insel auch ihren Namen gab. In der Folgezeit gab es einige europäische Besiedlungsversuche im Hinterland.
Ansiedlungen wurden außerhalb von Oban gegründet, mit Sägemühlen und Fischfangstationen. Diese hatten jedoch durch die Abgelegenheit meist nur wenige Jahrzehnte Bestand. Ab 1890 wurde bei Port Pegasus versucht, eine Zinn-Mine zu etablieren. Bis zu 200 Arbeiter waren zeitweilig vor Ort.

Verkehr & Tourismus

Erreichbar ist Stewart Island von der Südinsel aus entweder von Bluff aus mit einer einstündigen Fährpassage oder von Invercargill 40 per Propellerflugzeug. Die Gras-Landebahn von Stewart Island hat keinerlei Abfertigungsgebäude
und der Transfer nach Oban wird mit Shuttle-Bussen durchgeführt.
In Oban und Umgebung gibt es mehrere Hotels, einige wenige Läden und inzwischen auch einen 6-Loch-Golfplatz. Banken gibt es keine.
2002 wurden bis zu 87% der Fläche der Insel zum Nationalpark erklärt. Die Insel läßt sich auf diversen beschriebenen Rundwanderungen durchmessen. Spuren der Besiedlungsversuche finden sich häufig am Wegesrand.
Am bekannstesten ist der Rakiuara-Track, der sich in ca. 3-4 Tagen bewältigen läßt. Ein großer Prozentsatz der Wege ist durch die Parkverwaltung mit Boardwalks gesichert, da die Wege, zum Verschlammen neigend, entsprechend empfindlich sind.
Bewirtschaftete Übernachtungsmöglichkeiten gibt es außerhalb von Oban keine. Die Übernachtung ist entweder in Wanderhütten oder auf den ausgewiesenen Biwak-Plätzen möglich.
Um den abgelegeneren Teil der Insel zu erreichen, muß man ab 10 Tage kalkulieren. Nur Wenige haben die Insel bisher vollständig zu Fuß umrundet.
Die warmen und artenreichen flachen Gewässer locken in den letzten Jahren auch verstärkt den Tauch-Tourismus an.

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Stewart Island Visitor Centre, Main Road, Halfmoon Bay, Stewart Island
Telefon: +64 - 3 - 2190009

Stadtplan Stewart Island

Stewart Island Neuseeland Stadtplan

Im Augenblick oft gebuchte Neuseeland-Hotels

Radisson Blu Hotel London Stansted Airport Bild
Waltham Close, Stansted Airport, CM24 1PP Stansted Mountfitchet
EZ ab 92 €, DZ ab 92 €
Motel One Wien Westbahnhof Bildansicht
Europaplatz 3, 1150 Wien
EZ ab 71 €, DZ ab 86 €
The Ripley Court Hotel Impressionen
37 Talbot Street, D1 Dublin
EZ ab 54 €, DZ ab 59 €
Altstadt Hotel Hofwirt Salzburg Bild
Schallmooser Hauptstraße 1, 5020 Salzburg
EZ ab 106 €, DZ ab 96 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Neuseeland

Unterkünfte reservieren

Reservieren Sie Ihr günstiges Neuseeland-Hotel jetzt bei Citysam ohne Buchungsgebühren. Umsonst zur Buchung bekommt man auf Citysam einen PDF Reiseführer!

Stadtpläne von Neuseeland

Durchsuchen Sie Neuseeland sowie die Region durch die hilfreichen Neuseeland-Stadtpläne. Per Luftbild finden Sie interessante Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.

Touristenattraktionen

Infos und Bilder zu Bluff , Southern Scenic Route, Purakaunui Falls, Coronet Peak und zahlreiche andere Attraktionen lesen Sie innerhalb des Reiseportals hierzu.

Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Stewart Island in Neuseeland Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.